Max Mara Taschen

Das aus Italien stammende Modelabel Max Mara stellte nach der Gründung 1951 in erster Linie Damenkostüme und Mäntel her. Mittlerweile bietet der Designer das gesamte Fashion-Angebot, inklusive Taschen.

Max Mara Taschen erscheinen in einem eleganten klassischen Stil. Das Label gilt als Vorläufer des bekannten Prêt-á-porter. Dabei gilt beim Gründer des Labels, Achille Maramotti, ein klares Konzept: Die Taschen besitzen hochwertige Stoffe und bilden eine Mischung aus traditionellem Handwerk und Hightech. Ausserdem gehören zur Unternehmensphilosophie die Entwicklung neuer Marken und eine daraus resultierende Flexibilität.

Taschen von Max Mara sind moderne Klassiker, die nie aus der Mode kommen. Klare Schnitte, streng verlaufende Linien und eine unvergleichliche Materialqualität bilden den Grundstein für den Erfolg der modischen Accessoires. Dennoch müssen Käufer nicht auf die von Max Mara gewohnte Dosis Luxus bei den Taschen verzichten.

Von dem Stil und der Qualität der Max Mara Taschen können sich Kunden zum Beispiel in Luzern überzeugen. Der hier ansässige Laden befindet sich in der Kornmarktgasse 2 und hat täglich ausser Donnerstag und Samstag von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Eine weitere Möglichkeit bei Max Mara zu shoppen besteht in Zürich, in der Bahnhofstrasse 4. Dieser Laden hat Montag bis Mittwoch und Freitag ebenfalls bis 18 Uhr auf.